Referent_innen

zurück zur Startseite

Miriam Burzlaff schreibt derzeit ihre Doktorarbeit zum Selbstverständnis (Kritischer) Sozialer Arbeit. In diesem Zusammenhang befasst sie sich u. a. mit Queer_Feministischen Theorien, diskursanalytischen Verfahrensweisen sowie dem Themenkomplex Flucht und Migration. Miriam ist Promotionsstipendiatin des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks.

Prof. Dr. Ulrike Eichinger lehrt an der Alice-Salomon-Hochschule.
Ihre Themen- und Arbeitsschwerpunkte sind u.a. (trans-)nationale Rahmenbedingungen und Theorien, Methoden und Geschichte Sozialer Arbeit, (subjektwissenschaftliche) Praxisforschung, Gewerkschaftsarbeit in der GEW.
Links:
Prof. Dr. Ulrike Eichinger – Alice-Salomon-Hochschule Berlin

Naemi Eifler ist Studierende der Sozialen Arbeit (MA) an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin. Sie setzt sich kritisch mit strukturellen Ausgrenzungsmechanismen auseinander. Im Praxissemester arbeitete sie bei der Amadeu Antonio Stiftung für die Fachstelle Gender und Rechtsextremismus sowie für ju:an – Jugendarbeit gegen Antisemitismus und andere Ungleichwertigkeitsideologien. In ihrer Bachelorarbeit befasste sie sich mit Konstruktionslogiken von Asozialität im Nationalsozialismus sowie bestehenden Kontinuitäten. Derzeit beschäftigt sie sich mit asylpolitischen Fragen und Auswirkungen. 

Hannes Wolf ist Sozialarbeiter und arbeitet in der Gemeinwesenarbeit und Erwachsenenbildung. Er begleitet die Protestgruppe „Weiße Fahnen“ der Jugendämter, ist Mitgründer des Netzwerks prekäres Praktikum und im Leitungsteam des DBSH Berlin.

Sascha Omidi ist Sozialarbeiter im Bereich der Arbeit mit sogenannten Menschen mit Behinderung.

Prof. Dr. Gudrun Perko lehrt an der Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Sozial- und Bildungswissenschaften.
Ihre Themen- und Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Diskriminierungskritische Soziale Arbeit, Kritische Bildungsarbeit und Soziale Gruppenarbeit, Gender/Queer und Diversity in der Sozialen Arbeit, Exklusion/Inklusion; Partizipation und Inklusion, Ethik, ethische Konfliktsituationen & -lösungsmethoden, Mediation/ Konfliktmanagement.
Gudrun bietet regelmäßig  „Social Justice und Diversity“ – Trainings und Ausbildungen an.
Links:
Prof. Dr. Gudrun Perko – Fachhochschule Potsdam
Institut Social Justice und Diversity

Prof. Dr. Nevedeta Prasad lehrt an der Alice-Salomon-Hochschule und leitet den Masterstudiengang: Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession.
Ihre Themen- und Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession, Situation von Menschen, die „kein Recht auf Rechte haben“, DiskriminierungEN, Gewalt gegen Frauen (mit und ohne Migrationshintergrund). Ihr Forschungsschwerpunkt besteht in der Weiterentwicklung von partizipatorischer Aktionsforschung in Deutschland.
Links:
Prof. Dr. Nevedeta Prasad – Alice-Salomon-Hochschule Berlin
MRMA – Zentrum für Postgraduale Studien Sozialer Arbeit

Richard Schade ist Sozialarbeiter und arbeitet in den ambulanten Hilfen zur Erziehung.

Jens Brand ist Sozialarbeiter und arbeitet im Betreuten Wohnen und mit Drogengebraucher_innen.

Advertisements